« zurück zu den Stellenangeboten

Journalist*in, Kommunikationswissenschaftler*in, Medienwissenschaftler*in, Popayán, Kolumbien

 

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren.  Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Kolumbien will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.
 
Für die fachliche und pädagogische Beratung und Fortbildung unserer Partnerorganisation, dem indigenen Dachverband Consejo Regional Indigena del Cauca (CRIC) im Bereich des digitalen, konfliktsensiblen und menschenrechtsorientierten Journalismus suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

         

 

Journalist*in, Kommunikationswissenschaftler*in, Medienwissenschaftler*in, Popayán, Kolumbien

Ihr neues Aufgabenfeld


Der Consejo Regional Indigena del Cauca (CRIC) in Popayán ist der Dachverband der indigenen Organisationen im Departement Cauca und versucht die Rechte der indigenen Gemeinden durch Bildungs- und Gesundheitsprogramme, Begleitung bei Landkonflikten, politische Einflussnahme und Medienarbeit zu stärken. Der Cauca ist eine der Regionen in Kolumbien, die am stärksten von der Präsenz illegaler Akteure, der Militarisierung durch die kolumbianische Armee, von Gewalt und Menschenrechtsverletzungen betroffen ist.  Insbesondere die vom ZFD unterstützte Kommunikationsabteilung macht es sich zur Aufgabe, die Lebenssituation indigener Gemeinden und die Gewalt in den Territorien zu dokumentieren und eigene, indigene Kommunikationsformen zu stärken. Sie erhalten Gelegenheit bei einer der renommiertesten indigenen Organisationen Lateinamerikas in deren Kommunikationsabteilung mitzuarbeiten und in der autonomen, indigenen, interkulturellen Universität (UAIIN) in Popayan junge Journalist*innen und Kommunikationsexpert*innen fortzubilden. Die Arbeit wird auch von der Deutsche Welle Akademie DWA begleitet.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie beraten fachlich und konzeptionell bei der Erstellung und Umsetzung des Lehrplans an der Fakultät für Kommunikation der autonomen, indigenen, interkulturellen Universität (UAIIN) und führen Lehrveranstaltungen für indigene Journalist*innen und Kommunikationsexpert*innen zu professioneller Berichterstattung und der Nutzung unterschiedlicher digitaler Methoden und Formate durch.
  • Sie bieten eine fachliche Beratung, Schulung und Begleitung von Mitgliedern des regionalen indigenen Kommunikationsnetzwerkes zu digitalen Methoden an.
  • Sie beraten und unterstützen bei der Erarbeitung von Inhalten und der Erstellung von Kommunikationsprodukten der Kommunikationsabteilung des CRIC (Radio, Zeitungen, Website, soziale Netzwerke, Videos, Fotos)
  • Sie begleiten den Aufbau eines kleinen Forschungs- und Wissensproduktionszentrums zu indigenen Themen und Inhalten mit integrierter Medienbeobachtung und unterstützen so bei der Bekanntmachung der Situation der indigenen Bevölkerung im Cauca.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit dem CRIC zusammen.

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium und mehrjährige Berufserfahrung als Journalist*in, Kommunikationswissenschaftler*in, Medienwissenschaftler*in o.ä.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Vermittlung von journalistischen Wissensinhalten unter Anwendung partizipativer Methoden.
  • Sie sind erfahren im Umgang mit Social Media und unterschiedlichen digitalen Formaten, idealerweise konnten Sie bereits Social Media Strategien entwickeln.
  • Sie haben Erfahrungen in konfliktsensiblem und menschenrechtsorientiertem Journalismus.
  • Idealerweise haben Sie bereits Arbeitserfahrung in Lateinamerika und bringen Kenntnisse über die Situation indigener Völker in Lateinamerika und Arbeitserfahrung mit indigenen Inhalten und Strukturen mit.
  • Ihre Spanischkenntnisse sind fließend in Wort und Schrift.
  • Sie können sich im kirchlichen Umfeld angemessen bewegen, identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.

Das Angebot von AGIAMONDO

  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 23.02.2020.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Jacqueline Kallmeyer

Kontakt

AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@agiamondo.org