«Return to vacancies

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Ihnen die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Friedensakteuren. Der ZFD ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden und unterstützt Partner-organisationen in allen Phasen von Konflikten: in der Konfliktprävention, der Gewaltminderung und der Konfliktnachsorge. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnern in Kolumbien will die AGEH durch die friedensfördernden Maßnahmen des ZFD einen Beitrag zur zivilen Konfliktbearbeitung leisten.

Zur Unterstützung der konfliktsensiblen journalistischen Arbeit unserer Partnerorganisation Consejo de Redacción suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Kommunikationswissenschaftler/-in oder Journalist/-in für die Weiterbildung in Multimedia-Journalismus, Bogotá, Kolumbien

                    

 

Ihr neues Aufgabenfeld

Der Consejo de Redacción (CdR) in Bogotá ist ein Zusammenschluss von Journalist/-innen,  der für eine reflektierte und faktenbasierte Berichterstattung über Menschenrechts-verletzungen eintritt und mit Fortbildungen zur Erweiterung journalistischer Fachkenntnisse beiträgt. Durch Ihre Unterstützung sollen insbesondere Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich Multimedia-Journalismus eingeführt werden.

Seit dem Friedensabkommen der Regierung und der Guerilla-Organisation FARC im Jahr 2016 stehen neue Räume und Instrumente zur Verfügung, um die Vergangenheit und Menschenrechtsverletzungen aufzuarbeiten. CdR unterstützt insbesondere die Opfer und Betroffenen des Konflikts dabei, ihre Sicht des Erlebten zu erzählen sowie kommunikative Prozesse zur Friedensförderung anzustoßen. Die Kommunikation leistet hierzu einen essentiellen gesellschaftlichen Beitrag zur Demokratisierung und Aufarbeitung der Vergangenheit in Kolumbien. Ziel des Engagements ist auch eine Unterstützung der Journalist/-innen zur Wahrheitsfindung und die Herstellung von Öffentlichkeit für wichtige Themen, über die in den traditionellen Medien kaum berichtet wird. Gleichzeitig werden die ursächlichen Konflikte um Landnutzung sowie Zugang zu Rohstoffen immer sichtbarer und erfordern ebenfalls journalistische Aufklärung.

Lesen Sie hier einen Erfahrungsbericht einer Journalistin in Kolumbien.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen bei der Erarbeitung von pädagogischen Fort- und Weiterbildungsmodulen für Journalist/-innen und gemeindebasierte Kommunikator/-innen in den Themenbereichen individuelle und kollektive Wahrheitsfindung, Erinnerungsarbeit und konfliktsensibler Journalismus, Gender sowie "Do No Harm".
  • Sie führen Workshops in Multimedia-Journalismus für Journalist/-innen und gemeindebasierte Kommunikator/-innen ein.
  • Sie wirken bei der Umsetzung des Ausbildungsprozesses mit und begleiten die Kursteilnehmer/-innen bei ihren Medienproduktionen.
  • Sie bilden das CdR-Team fort, unterstützen bei der institutionellen Organisationsentwicklung und stärken die Kompetenzen in Multimedia-Journalismus.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit der Partnerorganisation zusammen..

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Journalismus oder Medien- und Kommunikationswissenschaften und verfügen über mindestens fünf Jahre Berufserfahrung im Journalismus.
  • Sie zeichnen sich durch Qualifikationen und Erfahrungen im Bereich Multimedia und digitale Kommunikation aus.
  • Sie verfügen über Kenntnisse und mehrjährige Auslandsberufserfahrung in Menschenrechtsarbeit und konfliktsensitivem Journalismus.
  • Sie sind erfahren in der institutionellen Implementierung von Querschnittsthemen wie Gender, “ Do No Harm“ und Sicherheitsstrategien.
  • Sie haben Erfahrung in der Planung und Durchführung von pädagogischen Aus- und Fortbildungsworkshops für Journalist/-innen.
  • Sie können sich im kirchlichen Umfeld angemessen bewegen und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Spanisch und sind EU-Bürger/-in oder Schweizer/-in.

Das Angebot der AGEH

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 23.05.2019

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.

 

Your contact person

Ms Annette Hausmann

Contact

Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org