«Return to vacancies

Sozialpädagog*in, Sozialwissenschaftler*in, Friedens- und Konfliktforscher*in, Freetown, Sierra Leone

 

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Sierra Leone will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.


Um unsere Partnerorganisation West African Youth Network (WAYN) in ihrer Friedens- und Konfliktarbeit und in ihrem Kampf gegen die Korruption im Bildungsbereich zu unterstützen, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sozialpädagog*in, Sozialwissenschaftler*in, Friedens- und Konfliktforscher*in, Freetown, Sierra Leone

                    

 

Ihr neues Aufgabenfeld


Das Ende des Bürgerkriegs im Jahre 2002 markierte eine Wende für Sierra Leone. Nach Jahren der Gewalt, konnten sich die Bürger*innen Sierra Leones dem Wiederaufbau widmen. Aufgrund der sehr jungen Bevölkerungsstruktur des Landes, spielten Jugendliche und junge Erwachsene hier eine tragende Rolle. Enorme Fortschritte konnten erzielt werden. Dennoch steht Sierra Leone auch weiterhin vor erheblichen Herausforderungen, die den sozialen Zusammenhalt des Landes und eine gerechte Entwicklung in der Region gefährden.
Besonders junge Menschen hadern mit mangelnden wirtschaftlichen Chancen und Perspektivlosigkeit. Sie leiden unter einem maroden Bildungssystem und hoher Arbeitslosigkeit. Die weit verbreitete Korruption verschärft die Marginalisierung junger Menschen noch, trägt zu sozialer Ungerechtigkeit bei und schafft vermehrt Konfliktpotentiale.

Hier setzt die Arbeit unserer Parteiorganisation West African Youth Network (WAYN) an. Seit 2001 engagiert sich WAYN für eine größere Teilhabe junger Leute an den Entscheidungsfindungsprozessen in Sierra Leone. Der Fokus der überwiegend von Freiwilligen getragenen Organisation liegt auf der Bekämpfung von Korruption im Bildungsbereich und deren weitreichenden Folgen für die gesamte Gesellschaft. Zudem hilft WAYN jungen Menschen, Konflikte gewaltfrei auszutragen und konstruktiv gegen die soziale Ungerechtigkeit in der Gesellschaft vorzugehen.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie stärken WAYNs Anti-Korruptions-Arbeit mit Jugendlichen, Schüler*innen und Student*innen und erarbeiten in enger Abstimmung mit Ihren Kolleg*innen konkrete Handlungsoptionen, um korrupte Praktiken zu erkennen, aufzudecken, zu bekämpfen und in ihren Auswirkungen zu minimieren.
  • Sie unterstützen die Mitarbeiter*innen und Freiwilligen von WAYN in der kontinuierlichen Weiterentwicklung konflikt- und gender-sensibler Ansätze in der Friedens- und Konfliktarbeit und beraten die Organisation in methodischen Fragen. Sie begleiten WAYN in der Umsetzung von Streitschlichtungsforen und Mediationsprozessen.
  • Sie beraten das Team hinsichtlich seiner Öffentlichkeitsarbeit und unterstützen WAYN in der Entwicklung einer strategisch ausgerichteten Lobby- und Advocacy-Arbeit. Sie unterstützen die Organisation bei ihren Recherchen und der Auswertung, Aufbereitung und Präsentation erhobener Daten.
  • Sie stärken die Mitarbeiter*innen in allen Fragen der Organisationsentwicklung und sind bei der Weiterentwicklung interner Prozesse, Strukturen und Materialien beratend tätig. Zudem unterstützen Sie Ihre Kolleg*innen in allen Bereichen des Projektmanagements.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit WAYN zusammen.

Ihr Profil

  • Sie haben einen Hochschulabschluss in Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Friedens - und Konfliktarbeit oder einer verwandten Sozialwissenschaft und verfügen über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, vorzugsweise in Afrika.
  • Sie haben praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Erfahrungen mit Jugend- und Freiwilligenorganisationen sind von Vorteil.
  • Sie haben sich beruflich intensiv mit dem Thema Korruption und den Auswirkungen auf gesellschaftliche Entwicklungsprozesse auseinander gesetzt. Sie sind es gewohnt, praktische Handlungsoptionen in der Korruptionsbekämpfung zu entwickeln.  
  • Sie haben solide Vorkenntnisse in der Streitschlichtung/Mediation und sind bereit, sich im Rahmen Ihrer Vorbereitung in die Grundlagen der Friedens- und Konfliktarbeit einzuarbeiten.
  • Sie sind mit wichtigen Aspekten des Projektmanagements vertraut und haben Erfahrungen in der Lobby- und Advocacy-Arbeit. Sie sind es gewohnt, Kolleg*innen in diese Bereiche einzuarbeiten und ihnen als Mentor*in unterstützend zur Seite zu stehen.
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und sind bereit, Krio zu erlernen. Kenntnisse zusätzlicher Sprachen des Projektgebietes sind von Vorteil.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in, identifizieren sich mit christlichen Werten und den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.

Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 07.04.2020.

 

Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir aktuell online durch. Auch für die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir digitale Angebote an.

Gegenwärtig reisen keine Fachkräfte aus. Wir hoffen, dass sich ab Sommer die Lage weltweit wieder entspannt und wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern die Entscheidung treffen können, dass Fachkräfte wieder vor Ort in den Projekten arbeiten.

Your contact person

Ms Lea Hinke

Contact

AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@agiamondo.org