« zurück zu den Stellenangeboten

Sozialwissenschaftler*in für Friedensarbeit in Pfarrgemeinden, Moroto, Uganda #3482

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Uganda will die AGEH durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Weiterentwicklung und Begleitung der Programme zu Land- und Ressourcenrechten und ethnischen Spannungen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sozialwissenschaftler*in für
Friedensarbeit in Pfarrgemeinden, Moroto, Uganda

                    

 

Ihr neues Aufgabenfeld

Die Region um Moroto ist reich an Bodenschätzen (z.B. Gold, Silber, Coltan, Kalksandstein, Marmor, Öl), was in den letzten Jahren das allgemeine Ringen um Zugang zu Land verstärkt und Konflikte innerhalb der Zivilbevölkerung erhöht.

Das Justice und Peace Committee in Moroto trägt durch die Vermittlung von Methoden zur gewaltfreien Konfliktbearbeitung und Aufklärung der Bevölkerung über Land- und Ressourcenrechte zu einem friedlichen Zusammenleben bei. Sie stärken das menschliche Miteinander, Respekt und Eintracht innerhalb der Bevölkerung und besonders zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen die Mitarbeitenden des Justice und Peace Committees bei der Weiterentwicklung und Durchführung von Programmen zum Thema Land- und Ressourcenrechte, ethnische Spannungen und Grenzkonflikte zwischen Kenia und Uganda.
  • Sie konzipieren Weiterbildungsangebote mit den direkten Partnern auf Gemeinde- und Diözesanebene (Pastoralmitarbeitende, Leitungspersonen, Gemeindemitglieder und Jugendliche) zur Vertiefung von Kenntnissen in gewaltfreier Konfliktlösung und stärken diese Zielgruppe sich aktiv für Menschenrechte und Konfliktbearbeitung einzusetzen.
  • Sie arbeiten aktiv in einem Netzwerk mit verschiedenen Akteuren zu den Themen Land, Ressourcen und ethnische Konflikte, entwickeln Synergien und Potentiale der strategischen Partnerschaft und setzen diese um.
  • Sie unterstützen das Justice und Peace Committee bei der Organisationsentwicklung durch Planung, Monitoring und Evaluation.
  • Sie unterstützen die Mitarbeitenden bei der Planung und Durchführung von Forschungsvorhaben zum Thema Land-/Ressourcenkonflikte.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit der Partnerorganisation zusammen.

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einer der Sozialwissenschaften, in der Friedens- und Konfliktforschung oder in einem anderen für die Entwicklungszusammenarbeit relevanten Studienfach.
  • Sie sind berufserfahren mit einem friedensfachlichen Schwerpunkt und haben idealerweise schon in  Afrika gearbeitet.
  • Sie haben Freude an der Weitergabe von Wissen und sind in der Lage Inhalte zielgruppengerecht aufzubereiten.
  • Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement und Sie beherrschen die Instrumente der Organisationsentwicklung (PME) und sind erfahren in der Netzwerkarbeit.
  • Sie gehören einer christlichen Kirche an, identifizieren sich mit dem kirchlichen Profil der AGEH und tragen die Ziele und Anliegen kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit überzeugend mit.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Englisch.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und haben einen PKW-Führerschein.

Das Angebot der AGEH

  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 03.11.2019.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Annette Hausmann

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org